Dies ist eine automatische Glüheinrichtung für meinen Raptor 50
(oder jeden anderen Hubi mit Glühzünder)


Warum habe ich die Schaltung gebaut ?

Der Hintergrund war, dass ich häufig zuwenig Gas beim Abziehen der externen Spannung für die Glühkerze gegeben habe und mir der Motor dann logischerweise immer ausging.

Also mal nachschauen, was es so alles auf dem Markt gibt.

Allerdings fand ich die ganzen Glüheinrichtungen nicht so toll, da diese meisten den Strom vom Empfängerakku mitbenutzen. Das wollte ich aber auf jeden Fall vermeiden.

Da man ja nicht umsonst Modellbauer ist, musste also eine eigene, möglichst universelle Lösung her....



Vorgaben für die Steuerung:

Es soll ein grundsätzliches "Enable / Disable" für die Glühung geben, da die Glühung ja nicht immer an sein soll, wenn der Hubi an ist.

Für den Schaltpunkt soll direkt das Signal des Gasservos ausgewertet werden um nicht von den Möglichkeiten des Senders abhängig zu sein

Der Schaltpunkt soll individuell per Taster definiert werden können und dauerhaft gespeichert bleiben.

Die Glühkerze soll über einen eigenen Akku versorgt werden.

Die Kabel vom Glühakku zur Glühkerze sollten so kurz wie möglich sein



Funktionsweise des Glowswitches So funktioniert der Glowswitch ...



eingebaut in ein "Gehäuse" Die Platine ist in Schaumstoff eingepackt und mit transparentem Akku-Schrumpfschlauch eingeschrumpft



Die Gesamtschaltung Die Relaisplatine ist absichtlich abgesetzt, damit die Kabel vom Glühakku zur Glühkerze so kurz wie möglich ausfallen können. Die Hauptplatine kann so an geschützteren Stellen plaziert werden



Die Platine Hier die Unterseite der Platine mit dem Tiny26



Relaisplatine Hier die abgesetzte Relaisplatine mit der zugehörigen TTL-Schaltstufe um das Relais mit dem Microkontroller schalten zu können



Anschluss So wird der Glowswitch angeschlossen



Relais-Modul am Raptor 50 Hier ist das Relais-Modul (noch provisorisch als erster Prototyp auf Lochraster) an meinem Raptor 50 befestigt. Ich habe alles am Fernglühanschluss angeklemmt, da ich so bei leerem Onboard-Akku auch noch extern glühen kann. Man muss natürlich bei einem einzelligen Akku aufpassen, dass die Kabel nicht zu lang werden. Sonst glüht die Kerze nicht mehr. Aus demselben Grund sollte auch Kabel mit genügendem Querschnitt benutzt werden !



Akku am Raptor Hier habe ich meinen Glühakku am Raptor befestigt. Es ist ein GP 3700 NiMh 1,2 Volt Akku (Einzelzelle)



Schaltbild Das Schaltbild des Glowswitches (erstellt mit der Eagle Freeware Version) ACHTUNG Fehler im Schaltbild ! R6 und R7 müssen 2k2 sein und nicht 1k ! (Wird demnächst geändert)





zugehörige Download´s:

In dem Archiv befindet sich das Schaltbild als JPG-Datei, die HEX-Datei zum Flashen des Controllers sowie die zugehörigen Eagle Dateien.

gluehautomatikv1.rar [168 KB]


Dies ist die Anleitung im PDF-Format

anleitungglowswitchversion1.0.pdf [116 KB]